Feministischer Streik am 14. Juni 2021

Theaterplatz Luzern am Frauen*streik 2019

Von: Amanda Probst

Dreissig Jahre nach dem ersten Frauen*streik und fünfzig Jahre nach der Einführung des nationalen Frauen*stimmrechts haben sich die feministischen Streikkollektive der Schweiz wieder zusammengeschlossen.

Denn es steht noch schlechter um die Gleichstellung als 2019. Die Corona-Krise hat einer breiteren Öffentlichkeit dargelegt, was wir vom VPOD schon lange wissen, anprangern und versuchen zu ändern. Die Branchen des Service public sind essentiell für das Funktionieren unserer Gesell- und Wirtschaft und verdienen endlich mehr Respekt, mehr Lohn und mehr Anerkennung.

Aus diesen und vielen weiteren Gründen schliessen wir uns am 14. Juni dabei an, die Strassen einzunehmen und den Forderungen des Frauen*streik 2019 mehr Gehör zu verschaffen

Unser Stand am feministischen Streik in Luzern
Von 12.00 bis 17.00 Uhr sind wir unter dem Slogan "Gewerkschaftlich organisieren gegen Diskriminierung" an der Bahnhofstrasse mit unserem VPOD-Stand präsent. Komm vorbei und mache bei unserem Glücksrad-Spiel mit. Denn auch bei der Arbeit gilt: Gute Arbeitsbedingungen sind kein Zufall!


Das läuft in Luzern
Bereits morgens um 9 Uhr organisiert der feministische Streik ein gemeinsames Zmorge auf dem Inseli. Hier können sich die Mitstreiter*innen mit einem Kaffee von der Volière zum Solipreis verpflegen, sich vernetzen und ihre mitgebrachten T-Shirts an der Siebdruckstation bedrucken lassen. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird auf ein Buffet verzichtet, das Frühstück muss also selber mitgebracht werden.

Um Punkt 12 Uhr beginnt mit der Rede von Yvonne Schärli, alt SP Regierungsrätin, das Programm auf dem Theaterplatz und der Bahnhofstrasse. Hier können sich die Streikenden am Nachmittag von den Ansprachen weiterer wichtiger Personen der Bewegung mitreissen lassen und bis 17.30 Uhr den Auftritten von Schweizer Musiker*innen lauschen. Zur gleichen Zeit bilden Stände von 22 verschiedenen Organisationen und Parteien einen Markt entlang der Bahnhofstrasse. Hier erklären wir, das Frauenhaus Luzern, die Milchjugend, der Pflegedurchbruch, #NetzCourage, SP und viele mehr aus ihrer Sicht, weshalb wir als Gesellschaft in Fragen der Gleichstellung noch viel zu tun haben.

Die lautstarke Demonstration startet um 17.30 Uhr beim Theaterplatz und endet beim Inseli.

Du hast noch niemanden gefunden der/die mit dir mitkommen kann?
Dann demonstriere zusammen mit anderen Mitgliedern des VPOD!
Wir treffen uns um 17.20 Uhr vor dem Restaurant Ente, gleich hinter dem Theater.


Das läuft in Zug
Von 16 bis 20 Uhr lädt das Frauen*streik Kollektiv Zug zum Postenlauf an der Seepromenade ein. Der Start ist beim Siehbachsaal, wo ein Bändeli abgeholt werden kann.

Zu entdecken gibt es eine Living Library, feministischen Siebdruck, Kreide malen, Fraulenzen mit JAZ, ein Kunstwerk mit KUNSTpause und Postkarten schreiben an Zuger Politiker*innen. Mehr Infos gibts hier.

Diese News als PDF