Neue Leitung des VPOD Zentralschweiz

Viviane Hösli wird neue Geschäftsleiterin des VPOD Zentralschweiz

Von: Sekretariat

Martin Wyss verlässt nach 5-jährigem Engagement den VPOD. Die langjährige Gewerkschafterin Viviane Hösli tritt per 1. Juli 2019 seine Nachfolge an.

Während den letzten fünf Jahren hat Martin Wyss den VPOD mit seiner engagierten Arbeit geprägt. In zahlreichen GAV- und Lohnverhandlungen hat er sich erfolgreich für die Interessen des Personals eingesetzt. Nun nimmt Martin Wyss eine neue berufliche Herausforderung an und verlässt den VPOD auf Ende Juli 2019. Als Präsident des Luzerner Gewerkschaftsbundes setzt er sich aber weiterhin für die Anliegen der Arbeitnehmenden ein.

Mit Viviane Hösli konnte eine herausragende Persönlichkeit mit langjähriger Gewerkschaftserfahrung für die Nachfolge gefunden werden. Sie tritt die Stelle als Geschäftsleiterin per 1. Juli 2019 an. Die gelernte Buchhändlerin arbeitete zuvor als politische Sekretärin beim Aargauischen Gewerkschaftsbund und in den letzten zwei Jahren als Geschäftsführerin von ArbeitAargau. Darüber hinaus ist die 35-Jährige seit 2013 Mitglied des aargauischen Grossen Rats und seit 2018 Einwohnerrätin der Gemeinde Zofingen. Viviane Hösli wird mit ihrem breiten beruflichen und ehrenamtlichen Knowhow und ihrer langjährigen politischen Erfahrung den VPOD Zentralschweiz weiter voranbringen.

Kontakt
Urban Sager, Präsident VPOD Luzern
079 794 81 80

Diese News als PDF