Demonstration - Hände weg von den Frauenrenten!

Politik & Aktion

Anstatt die AHV auszubauen und die Rentensituation von Frauen zu verbessern, beinhaltet AHV21 eine Erhöhung des Frauenrentenalters und eine Rentenkürzung. Das ist inakzeptabel! Wir rufen unsere Mitglieder dazu auf, mit uns zusammen nach Bern zu kommen und zu demonstrieren. Kommst du auch?

Frauen leisten und arbeiten viel. Sie übernehmen einen höheren Anteil an unbezahlter Haus- und Fürsorgearbeit als Männer und müssen häufiger in Teilzeit arbeiten. Deswegen und aufgrund von Lohndiskriminierungen und tiefen Löhnen in «frauentypischen» Branchen sind sie im Alter oft schlechter abgesichert und bekommen bereits heute fast einen Drittel weniger Rente.

Anstatt die zu tiefen Frauenrenten zu verbessern, plant das Parlament das genaue Gegenteil: Einen Rentenabbau zu lasten der Frauen!

Um ein starkes Zeichen gegen diese Reform zu setzen, fahren wir am 18. September gemeinsam nach Bern.

Treffpunkte

Arth-Goldau
11.10 Uhr bei der Post beim Bahnhof
Zug 11.20 Uhr ab Gleis 8

Zug
11.15 Uhr bei der Treppe draussen vor der Bäckerei Hug
Zug 11.31 Uhr ab Gleis 4

Luzern
11.45 Uhr beim Torbogen
Zug 12.00 Uhr ab Gleis 8

Für Mitglieder, die sich bis 12. September anmelden, organisieren und zahlen wir das Billet. Stehst du mit uns gemeinsam für gerechtere Renten ein?

PLZ/Ort: Bern
Adresse: Schützenmatte