Verbandskonferenz Bildung, Erziehung, Wissenschaft

Gremien und Gruppen, Weiterbildung

Gute Arbeitsbedingungen für gute Bildung: Gesundheit, Arbeitsdruck und Arbeitsbedingungen

Für alle Lehrerinnen und Lehrer in der Volksschule, an Universitäten, Hochschulen oder Musikschulen

Der Arbeitsdruck in der Schule nimmt stetig zu. Jüngere Untersuchungen zeigen, dass 40% der Lehrpersonen Symptome von Burnout und Erschöpfung zeigen. Viele Lehrpersonen fühlen sich als Opfer von schlecht geplanten, unterfinanzierten Reformen, die ihnen vieles abverlangen und wenig bringen. Immer mehr junge Lehrer und Lehrerinnen (und auch ältere) steigen aus. Gleichzeitig arbeiten im Bildungsbereich besonders viele überdurchschnittlich engagierte Personen.

Die Verbandskonferenz möchte Zusammenhänge zwischen Arbeitsbedingungen und Arbeitsdruck diskutieren. Was tun gegen Arbeitsdruck, Ausbrennen und Erschöpfung? Welche Spielräume gibt es und wie können wir sie als Gewerkschaft nutzen?

Vorläufiges Programm

Vortrag zum Thema Arbeitszeit und Arbeitsbelastung: Göttinger Studie der GEW; Kampagne "Nach den Daten wollen wir Taten!"

Arbeitsgruppen: Was tun für gute Arbeitsbedingungen?, Digitalisierung (als Hilfe und/oder Belastung), Prekarisierung (z.B. an Hochschulen), Anstellungsbedingugnen, Rechte, Perspektiven, Berufsbild, Beruf im Wandel etc.

Podiumsdiskussion: Was tun gegen den wachsenden Arbeitsdruck?

Anmeldung: Bis Ende Dezember 2017 im VPOD Regionalsekretariat Zentralschweiz

PLZ/Ort: 2000 Neuchâtel
Adresse: Avenue du Premier-Mars 26
Lokalität: Universität Neuchâtel